Aktuelle Informationen

Kreismeisterschaften 2019

Bild: Sabine Sommerschuh
Bild: Sabine Sommerschuh

Jung und Alt beim Turnwettkampf ‑
Landesoffene Kreismeisterschaften für Schüler- und Seniorenturner in Kiel.

 

Der Kreisturnverband Kiel e.V. hatte am Samstag, dem 30.3.2019 Jung und Alt zum Turnwettkampf in die Rudi-Gauch-Halle, dem Landesleistungszentrum in Schleswig-Holstein eingeladen. Christian Grün von der SV Friedrichsort war mit 8 Jahren der jüngste Turner, während mit dem über 85-jährigen Hans Riedel ein „alter und erfahrener“ Hase an die Geräte ging. Insgesamt waren 43 Teilnehmer gemeldet worden. Zeitgleich turnten die Seniorinnen ihre Landesmeisterschaften aus, so dass die zahlreichen Zuschauer ein abwechslungsreiches und interessantes Leistungsspektrum der schleswig-holsteinischen Turnkunst im Breiten- und Leistungssport verfolgen konnten. Unter den Seniorenturnern und –turnerinnen waren übrigens viele auch auf Bundesebene erfolgreiche Teilnehmer. Für sie war der Wettkampf gleichzeitig ein Qualifikations- und Vorbereitungsturnen für die Deutschen Seniorenmeisterschaften am 18./19. Mai in Bühl. Die Friedrichsorter, Mettenhofer und Rendsburger Turner dominierten das Feld, aber auch Teilnehmer aus Lübeck, Hohenlockstedt, Pahlhude und Westerrönfeld waren angereist.

 

Pflicht- und Kürübungen nach dem Aufgabenbuch des DTB waren zu absolvieren. Die jüngsten und ältesten Turner absolvierten z.T. dieselben Anforderungen (P4-P5). Bei den Kür-Übungen reichte das Spektrum der Leistungsklassen von der LK2 bis zur LK4. Die bereitstehenden Kampfrichterteams meisterten mit ihrer langjährigen Erfahrung diese Herausforderung professionell.

 

Nach dreieinhalb Stunden standen die Ergebnisse fest und bei der anschließenden Siegerehrung regnete es förmlich Goldmedaillen, denn in fast allen ausgeschriebenen Altersklassen waren Turner gestartet. Neben der obligatorischen Medaille und der Urkunde freuten sich alle Turner und Kampfrichter über einen Schokoladenhasen – eine kleine Einstimmung auf das Osterfest und für manchen sogleich die Möglichkeit, die gerade verbrauchte Energie wieder aufzufüllen. So war es kein Wunder, dass auf dem gemeinsamen Siegerfoto alle Teilnehmer nach den Anstrengungen nun ein fröhliches oder entspanntes Gesicht machten.

 

Das Leistungszentrum war mit dieser Teilnehmergröße an seine logistischen Grenzen gekommen, aber Dank großer Disziplin war es für alle sicherlich ein besonderes Wettkampferlebnis in dieser Form. Voraussetzung ist dafür der engagierte und ehrenamtliche Einsatz der Trainer, Betreuer, Kampfrichter und Veranstalter, damit auch in Zukunft der Nachwuchs Freude an der Turnerei genießen kann.

 

Die Wettkampfergebnisse im Einzelnen können der beigefügten Übersicht entnommen werden.

 

Klaus Sommerschuh
(Fachwart Gerätturnen, männlich)

 

4. Fitness Convention erfolgreich veranstaltet

Die 4.Fitness Convention war wieder ein voller Erfolg für die Teilnehmer und das Organisationsteam.130 Trainer/innen aus Schleswig-Holstein haben in 20 Workshops Neues kennengelernt und altes aufgefrischt. Wir freuen uns auf das nächste Jahr. Denn nach der Convention ist vor der Convention.

 

Fotos: Marianna Warninghoff und das Team Kreisturnverband Kiel

Mermaid-Cup-Kiel 2019

Sponsor für Sprungtisch für die Kieler Vereine gesucht

Der Kreisturnverband Kiel unterstützt die Kieler Vereine bei Anschaffung eines neuen Sprungtisches. Dafür wird noch ein Sponsor gesucht.

25tes Kieler Woche Pokal Turnen

Am 22. Juni findet zum 25. Mal das Kieler Woche Pokalturnen unter der Leitung von Heinz Nienhüser statt. Ausrichter ist der TuS H/Mettenhof.

 

Wir bedanken uns bei ihm für diese hervorragende organisatorische Leitung.

Download
Ausschreibung Kieler Woche Pokalturnen
Wir bedanken uns für die 25te Durchführung des Kieler Woche Pokalturnens.
HM-KIELER-WOCHE-Pokal. Aus.2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 373.5 KB

Athletische Norm 2019

 

Wie jedes Jahr startete auch das Wettkampfjahr 2019 in der Sportakrobatik mit der Athletischen Norm am 16.2. in der Uni Kiel.

 

Bei diesem vom Kreisturnverband Kiel ausgerichteten Wettkampf wurden die grundsätzlich geforderten Elemente in der Sportakrobatik überprüft.

 

Unter anderem wurde gezählt, wie viele Schweizer ein Sportler ziehen oder wie lange ein Winkelstütz gehalten werden kann.

 

Wie lange kann man einen Handstand auf Handstandklötzen frei stehen oder wie beweglich ist der Sportler in den Spagaten. 

 

Durch diesen schweiß treibenden Wettkampf mussten sich die rund 50 Sportakrobaten des Kieler Turnvereins durch beißen.

 


Ohne Schweiß gabs hier auch keinen Preis und am Ende wurden die stärksten und beweglichsten Sportler mit Medaillen belohnt. 
Überreicht wurden diese von der Kreisfachwartin der Sportakrobatik Elena Schachmeier.

Höchste Gesamtwertung bei den Damen erreichte Lona Hansen (AK13) mit 127 und Enrico Meister (AK 16+) mit 132 Punkten bei den Herren.